Ibedex

Ergänzungsfuttermittel zur Stärkung gesundheitsfördernder Mikroorganismen im Darm.

Ibedex

Einem gesunden Mikrobiom (die Summe aller im Darm angesiedelter Mikroorganismen) werden neben der Mithilfe an der Verwertung der Nahrung viele weitere wichtige Funktionen zugeschrieben: Die Synthese bestimmter Vitamine, die Produktion kurzkettiger Fettsäuren zur Energieversorgung der Schleimhautzellen und die Entgiftung von Fremdstoffen.
Das Mikrobiom kann durch Präbiotika positiv beeinflusst werden, denn für bestimmte »erwünschte« Bakterienstämme im Dickdarm bilden Präbiotika eine gute Nahrungs- und Wachstumsgrundlage. Die Vermehrung dieser Stämme hat zur Folge, dass sich eher unerwünschte (krankmachende) Keime nicht weiter ausbreiten können und verdrängt werden.
Präbiotika sind, im Gegensatz zu Probiotika, keine lebenden Bakterien, sondern unverdauliche Ballaststoffe. Nur deswegen können sie Magen und Dünndarm »ungehindert« passieren und bis in den Dickdarm gelangen. Das Zufüttern von Präbiotika eignet sich auch unterstützend bei einer Diät: sie funktionieren regulierend auf den Blutzuckerspiegel, da sie die Aufnahme von verwertbaren Kohlenhydraten erschweren. Auch Gallensäuren und Ammoniak werden im Darm gebunden und besser ausgeschieden, wodurch Leber und Niere entlastet werden.

Sie sind Tierbesitzer und interessieren sich für Produkte von Inuvet? Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt. Dieser kann eine fundierte, medizinische Diagnose stellen und dementsprechend ein Präparat empfehlen und zielsicher einsetzen.

Inulin (Prebiotic)

Inulin belongs to the genus of prebiotics, i.e. oligosaccharides, which are not digestible by the body's own enzymes and thus represent a fermentable substrate for the bacteria of the intestinal flora. Inulin can promote the growth of beneficiary intestinal bacteria i.e. enterococcus faecium. On the other hand, pathogenic germs are not supported. Because of this, inulin is said to have a positive effect on the immune system. When inulin is metabolised by bacteria like enterococcus faecium, organic acids are released. These have a stabilizing effect on the intestinal microbiotica. Infection research on puppies reveal that using inulin as a food additive reduced the colonisation of salmonella.

Psyllium (Plantago psyllium semen)

The husk of the Indian psyllium has a strong natural swelling effect. The seed can absorb up to 40 times its own weight in water. Once in contact with water, it forms a protective layer of mucus. This coats the lining of the stomach and esophagus like a film. In the intestine, psyllium husks bind excessive fluid. The feces is thus bound and stays in the intestine longer. Therefore, bowel movement can be regulated in a natural way.