Dermax

Chlorophyll und Vitamin D3 – gelöst in Omega-3-Konzentrat

Dermax ist ein natürliches Ergänzungsfuttermittel, das die gesunde Hautfunktion aufrecht erhält. Somit kann stinkendem, schuppigem und fettigem Fell – oftmals Folgen von überschüssiger Talgproduktion – vorgebeugt werden. Das in Dermax enthaltene Vitamin D3 kann den gesunden Zustand der Haut erhalten und eine überschüssige Talg-Produktion verhindern. Auch bei läufigen Hündinnen kommt es häufig zu unangehmem Fellgeruch. Hier kann Chlorophyll die Aktivität eiweißspaltender Enzyme auf einem normalen Niveau halten und so die Bildung übler Gerüche hemmen.

Beste Bioverfügbarkeit von Chlorophyll und Vitamin D3

Dermax enthält Chlorophyll, Vitamin D3 und Omega-3-Fettsäuren in einer besonders hohen Konzentration. Damit die Inhaltsstoffe ideal verstoffwechselt werden können, wird Dermax mithilfe eines einzigartigen Solubilisierungsverfahrens hergestellt. Verglichen mit anderen Herstellungsmethoden und den daraus resultierenden Darreichungsformen wie Tabletten oder Pasten ist die Bioverfügbarkeit um ein vielfaches höher.

Omega-3 in Premiumqualität

  • Hochkonzentriertes, marines Omega-3 Konzentrat mit dem optimalen Verhältnis von EPA* (mind. 400 mg/g) und DHA** (mind. 200 mg/g)
  • Ultra-Reinheit durch einen patentierten Reinigungsschritt
  • Ein milder Produktionsprozess garantiert niedrigstes Oxidationsniveau und höchste Stabilität
  • 100% nachhaltig, zertifiziert durch Friend of the Sea (FOS)

Ideale Verstoffwechselbarkeit durch innovatives Herstellungsverfahren

Viele Stoffe, die im Stoffwechsel des Körpers eine Rolle spielen, haben eine geringe Bioverfügbarkeit, das heißt der Körper kann den (Wirk-)Stoff nicht oder nur in geringen Mengen aufnehmen. Es fehlt der Transport durch die Darmwände in den Blutkreislauf. Ein spezielles Solubilisat-System erhöht die Bioverfügbarkeit und verhindert den raschen Abbau im Körper. Die Solubilisate sind wasserfrei und durchweg glasklar in ihrer Erscheinung, d.h. sie enthalten keine Feststoffe / Kristalle mehr (Kolloidale). Bei Kontakt mit Wasser kommt ein selbstemulgierender Effekt zum Tragen – das System bildet spontan sehr feinteilige Mizellen (Emulsionströpfchen). Diese sind aufgrund ihrer Beschaffenheit durch eine sehr hohe Bioverfügbarkeit und Stabilität gekennzeichnet. Es ist davon auszugehen, dass die Mizellen nach der Aufnahme im Gastrointestinal-Trakt in den Blutstrom über die Kapillaren durch das Gewebe bis an die Zellwände vordringen. Dort werden sie auf deren Oberfläche assimiliert, im Inneren der Zelle können dann die verwendeten Inhaltsstoffe ihre volle Potenz entfalten.